Direkt zu den Inhalten springen
CO2-Bilanzierung

Was macht eine gute THG-Kompensation aus?

Online
Online
unbegrenzte Plätze
  • klima
  • kompensation
  • co2 bilanzierung

Immer mehr Unternehmen streben Klimaneutralität an. Im Vordergrund steht zunächst die Vermeidung bzw. Verringerung von Treibhausgasemissionen durch Klimaschutzmaßnahmen. Die Emissionen lassen sich aber nicht immer und vor allem nicht von heute auf morgen vollständig vermeiden. Um trotzdem Klimaneutralität zu erreichen, ist es notwendig, verbleibende Emissionen auszugleichen. Dafür steht das Instrument der freiwilligen Kompensation von Treibhausgasen zur Verfügung. Richtig gemacht tragen Unternehmen über die Kompensation zum Klimaschutz bei und können zugleich einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung in Entwicklungs- und Schwellenländern leisten.

Was aber macht eine gute Kompensation von Treibhausgasemissionen aus? Wie integriere ich den Ausgleich von THG-Emissionen in eine ganzheitliche Klimaschutzstrategie? Wie stelle ich Wirksamkeit und Glaubwürdigkeit sicher? Welche Kriterien und Standards bewähren sich? Antworten auf diese Fragen möchten wir in einem weiteren Webinar unserer Reihe #Klima.Unternehmen.Wandel mit der Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima vorstellen und diskutieren:

Was macht eine gute THG-Kompensation aus?

am Donnerstag, den 8. September 2022, 13:00 bis 14:00 Uhr

Referentin des Webinars wird Dr. Olivia Henke, Vorständin der Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima, sein. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in den Themenfeldern der nachhaltigen Entwicklung, u. a. als Beraterin für Nachhaltigkeitsmanagement und in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Seit 2011 arbeitete sie als Geschäftsführerin für die gemeinnützige „Klima-Kollekte – Kirchlicher Kompensationsfonds“ und baute in dieser Funktion den CO2-Kompensationsfonds auf.

Die Allianz für Entwicklung und Klima (www.allianz‑entwicklung‑klima.de) verfolgt das Ziel, Entwicklungszusammenarbeit und internationalen Klimaschutz über das Instrument der freiwilligen Kompensation von Treibhausgasen zu verknüpfen und für die Finanzierung wichtiger Entwicklungs- und Klimaschutzprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern zusätzliche Mittel zu mobilisieren. Inzwischen hat die Allianz über 1.200 Unterstützer:innen aus Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft, die Klimaneutralität anstreben und dafür ihre Treibhausgasemissionen gleichzeitig vermeiden, reduzieren und kompensieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr UNK-Team

Technische Hinweise

Für das Webinar nutzen wir das Tool „MS Teams“. Wir empfehlen Google Chrome oder Microsoft Edge als Browser zu verwenden oder die MS-Teams-App kostenlos zu installieren.
Bitte prüfen Sie vor dem Termin die technischen Voraussetzungen (ein Computer mit Internetanschluss und Lautsprecherboxen) zur Teilnahme.

Das Webinar ist kostenfrei und wird aufgezeichnet.