Direkt zu den Inhalten springen
Gutes Beispiel

Klimaschutz im Hotel

Wie funktioniert Klimaschutz im Hotel? Das Freiburger Hotel Victoria zeigt diverse Möglichkeiten vom nachhaltigen Mobilitätsangebot über erneuerbare Energien zu Energieeffizienz.

Auf einen Blick

Themenkategorie
Klimaziele und -strategien
Sektor, Branche
Dienstleistungen Gastgewerbe
Bundesland
Bundesweit
  • Abfall
  • Beleuchtung
  • Biogas und Biomasse
  • CO2-Bilanzierung
  • Heizung
  • Kälteanlagen
  • Mobilität
  • Pumpen und Antriebe
  • Wasser

Beschreibung

  • Klima- und Umweltschutz machen wirtschaftlich Sinn. 
  • Frühes Engangement lohnt sich, um Kosten zu Sparen.
  • Warten hat einen Preis. 


Film

Mit Klimabewusstsein zum umweltfreundlichsten Hotel der Welt 

Das seit 1870 bestehende Hotel Victoria wurde bereits im Jahr 2000 als umweltfreundlichstes Hotel der Welt ausgezeichnet und setzt Klimaschutz in vielen Bereichen um. Der Strom wird zu 100 % aus erneuerbaren Energien bezogen, auch über den eigenen Solardachgarten. Es gibt eine Holzpellet-Heizung für Raumwärme und Warmwasser, ein ÖPNV-Ticket für die Gäste sowie ein regionales und bio-zertifiziertes Frühstück ohne Portionsverpackungen. Auf diese Weise erzeugt das Hotel selbst keine Emissionen (in Scope 1 und 2), reduziert Müll und geht auch sparsam mit anderen Ressourcen wie Wasser um. Mit viel Engagement dabei ist Bertram Späth, der seit 38 Jahren Geschäftsführer ist und das Hotel in dritter Generation leitet. Er betont, dass Klima- und Umweltschutz keine Hobbys sind und auch wirtschaftlich Sinn machen. Seine Empfehlung ist, Maßnahmen frühzeitig umzusetzen, denn wenn man wartet, bis es nicht mehr anders geht, kann es sehr teuer werden.


Weitere Informationen

Für weitere Informationen können Sie sich an die Hotel Victoria Betriebs-GmbH wenden.

Zum Unternehmensprofil

Quellenangabe

Datum

Zuletzt geändert am 07. November 2023

Verwandte Artikel

Gutes Beispiel

Die Euscher GmbH & Co. KG ist als 1000. Unternehmen Mitglied im Unternehmensnetzwerk Klimaschutz. Wir haben über Motivation und Engagement beim Klimaschutz gesprochen.

Maßnahme

Für einen strukturierten und realisierbaren Weg zur Treibhausgasneutralität eines Unternehmens sollte eine Klimastrategie aufgebaut werden.

Maßnahme

Grundlage einer Klimaneutralitätsstrategie ist immer der CO2-Fußabdruck eines Unternehmens.

Leitfaden

Auszug aus einer Publikation des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV).

Leitfaden

Zusammenfassung vom Leitfaden veröffentlicht vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und Umweltbundesamt (UBA)

Leitfaden

Zusammenfassung der Broschüre veröffentlicht vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)